Suchen
Do, 11.10.2018

„Wir müssen konzentrierter werden!“

Die OrangeAcademy reist am Sonntag (Tipoff 18.00 Uhr) zu den Depant GIESSEN 46ers Rackelos und will nach der Niederlage gegen München wieder einen Sieg mit nach Ulm bringen.

Reduce the Turnovers – dieses Vorhaben hat für Head Coach Danny Jansson nach dem Spiel gegen den FC Bayern Basketball 2 am vergangenen Sonntag wohl die höchste Priorität. Insgesamt 28 Ballverluste leisteten sich die Ulmer gegen die Bayern, davon allein sechs in den finalen sechs Minuten. „Dass es mit so vielen Turnovern schwierig wird, ein Spiel zu gewinnen, ist klar. Das müssen wir abstellen und konzentrierter werden“, stellt Jansson klar.

Für den teilweise unkonzentrierten und zerfahrenen Auftritt seiner Mannschaft  im Bayern-Spiel könnte wohl auch der Faktor der Mehrfachbelastung relevant gewesen sein: „Ein Großteil der Jungs ist im Laufe einer Woche neben der ProB auch noch in der NBBL oder der Regionalliga aktiv. Gerade zu Beginn der Saison ist das sicherlich ein Faktor. Das soll aber keine Ausrede sein. Wir müssen einfach lernen, mit dieser Belastung umzugehen“, so der finnische Coach, der auch noch an anderer Stelle Raum für Verbesserungen sieht: „Unser Fokus liegt auch weiterhin auf unserer Defense. Uns dort zu verbessern, steht erstmal über allem anderen.“ 

Wir müssen einfach lernen, mit dieser Belastung umzugehen." Danny Jansson

Der Gegner aus Gießen hat einen eher mäßigen Start in die Saison zu verzeichnen: Zuletzt verloren die Männer von der Lahn das Hessen-Duell bei den FRAPORT SKYLINERS Juniors mit 80:72. Mit einem Sieg und zwei Niederlagen steht das Team von Rolf Scholz damit aktuell hinter der OrangeAcademy in der Tabelle der 2. Basketball Bundesliga ProB Süd. Den Gegner zu unterschätzen würde Danny Jansson jedoch im Traum nicht einfallen: „Ich erwarte eine starke Mannschaft in Gießen. Sie bringen viel individuelle Qualität mit und werden uns eine Menge abverlangen.“
Tim Köpple hier im Dress der Ulmer NBBL-Mannschaft in der vergangenen Saison.
Mit Tim Köpple trifft die OrangeAcademy am Sonntag auf einen alten Weggefährten. Der 18-jährige Pointguard schnürte bis zum Sommer dieses Jahres die Sneaker für BBU `01. In der Zeit zwischen 2013 und 2018 durchlief Köpple die verschiedenen Stationen der Ulmer Talentschmiede und machte mit seinem Potential auf sich aufmerksam. Nach einer Saison mit Sonderlizenz  bei den scanplus baskets Elchingen wechselte Köpple im Juli 2018 zu den Depant GIESSEN 46ers Rackelos. In Gießen hat der Aufbauspieler neben dem Basketball zudem ein Studium der Sportwissenschaften begonnen. „Natürlich freue ich mich darauf, Tim wieder zu sehen. Er hat lange für uns gespielt“, sagt Danny Jansson vor dem Spiel und fügt schmunzelnd hinzu: „Für ihn werden wir uns einen ganz besonderen Game Plan überlegen.“ 

Danny Jansson (Head Coach OrangeAcademy): „Dass es mit so vielen Turnovern schwierig wird, ein Spiel zu gewinnen, ist klar. Das müssen wir abstellen und konzentrierter werden. Ein Großteil der Jungs ist im Laufe einer Woche neben der ProB auch noch in der NBBL oder der Regionalliga aktiv. Gerade zu Beginn der Saison ist das sicherlich ein Faktor. Das soll aber keine Ausrede sein. Wir müssen einfach lernen, mit dieser Belastung umzugehen. Unser Fokus liegt aber auch weiterhin auf unserer Defense. Uns dort zu verbessern, steht erstmal über allem anderen. Ich erwarte eine starke Mannschaft in Gießen - sie bringen viel individuelle Qualität mit und werden uns eine Menge abverlangen. Natürlich freue ich mich darauf, Tim wieder zu sehen. Er hat lange für uns gespielt. Für ihn werden wir uns einen ganz besonderen Game Plan überlegen.“
Ihr Browser ist leider veraltet.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×