Suchen
Mi, 09.10.2019

Zu Gast beim Team der Stunde

Am Samstag (Tipoff 19:30 Uhr) trifft die OrangeAcademy auswärts auf den Aufsteiger und Tabellenführer MORGENSTERN BIS Baskets Speyer.

Für die jungen Ulmer geht damit die kleine Auswärts-Serie weiter, nachdem sich die Donaustädter am vergangenen Sonntag bereits in einem denkwürdigen Spiel mit 72:74 bei der zweiten Garde des FC Bayern Basketball durchsetzen konnten. Obwohl die OrangeAcademy im Münchener Audi Dome zwischenzeitlich mit 25 Punkten zurücklag, gelang der Mannschaft von Head Coach Anton Gavel noch das Comeback, um das Spiel in den letzten Sekunden zu drehen. „Wie die Jungs nach dem Rückstand Charakter bewiesen haben, war natürlich großartig“, so Gavel, der aber auch anmerkt: „Wir dürfen uns nicht wieder in so ein tiefes Loch graben, wie in den vergangenen beiden Spielen. Es wird nicht jedes Mal funktionieren, einen hohen Rückstand aufzuholen. Von daher müssen wir am Samstag von Anfang an konzentriert sein“, erklärt der Ulmer Coach.
Kristofer Krause im Duell mit dem Münchener Erol Ersek. Foto: FC Bayern Basketball
Nach drei Jahren in der Regionalliga Südwest sind die Basketballer aus Speyer wieder zurück in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB. Zum Auftakt haben die Pfälzer dabei schon bewiesen, dass sie auch auf Dauer ein fester Bestandteil der Liga sein wollen: Denn als einziges Team ist Speyer in dieser Saison noch ungeschlagen und belegt nach den ersten drei Spielen Platz eins in der Tabelle. Nach Siegen über Baunach und Erfurt setzte sich die Mannschaft von Coach Carl Mbassa am vergangenen Wochenende in Hanau mit 73:82 durch. „Speyer bringt eine erfahrene Mannschaft aufs Parkett, die nach dem Saisonstart mit einer Menge Selbstvertrauen auftreten wird“, erklärt Gavel. Die angesprochene Erfahrung geht vor allem vom Dreiergespann Albert Kuppe, Tim Schwartz und Dimitrij Kreis aus, die in der Vergangenheit schon in der ProA und teilweise auch in der BBL zum Einsatz kamen, und im Spiel der Domstädter für den Großteil der Punkte sorgen. Und auch die beiden spanischen Importspieler der BIS Baskets haben in den ersten Spielen bereits ihre Qualitäten aufgezeigt: Guard Jordi Salto Sabate erzielte im Schnitt bisher 12,7 Punkte und verteilte starke  6,3 Assists, während Center Michael Acosta Marte auf 12 Punkte und 10,7 Rebounds pro Spiel kam.

Unter folgendem Link kann man das Spiel am Samstag per Livestream verfolgen.
Ihr Browser ist leider veraltet.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×