Suchen
Do, 21.02.2019

Saisonfinale gegen die Rheinstars

Im letzten Saisonspiel gegen die Rheinstars aus Köln will die OrangeAcademy den eigenen Fans am Samstag (Tipoff 19.30 Uhr) einen ersten Vorgeschmack auf die Playoffs geben.

Bereits im Vorfeld der Partie an diesem Wochenende gab es für die OrangeAcademy großen Grund zu Freude: Denn durch den 73:89-Auswärtserfolg über die Dragons Rhöndorf konnten die jungen Ulmer schon am vergangenen Samstag das begehrte Playoff-Ticket lösen. Entsprechend zufrieden zeigte sich nach der Partie im Rheinland auch Academy-Coach Danny Jansson: „Es ist schön, dass wir dieses Ziel vorzeitig erreicht haben. Das Spiel war ein gutes Zeichen für unsere Entwicklung, denn wir zeigen inzwischen Merkmale einer wirklich soliden Playoff-Mannschaft.“ Und auch beim Saisonabschluss am Kuhberg gegen die Rheinstars aus Köln wollen sich die Ulmer am Samstag noch einmal von ihrer besten Seite präsentieren. Im Falle einer Niederlage des FC Bayern Basketball II und der scanplus baskets Elchingen könnte man mit einem Sieg über die Domstädter nämlich noch ein bis zwei Plätze in der Tabelle gutmachen. Dies würde bedeuten, dass die Ulmer in der ersten Runde der Playoffs nicht auf den Zweit-, sondern auf den Dritt- oder Viertplatzierten der Nord Staffel treffen würden. 
Im Hinspiel am Rhein war Chrissi Philipps mit 15 Punkten und 5 Assists Topscorer der OrangeAcademy. Foto: Harry Langer
Für die Rheinstars ist die Saison 2018/2019 wahrlich eine Spielzeit zum Vergessen: Denn seit Anfang der Saison, die mit fünf Niederlagen am Stück begann, rangiert die Mannschaft von Head Coach Matthew Dodson im Tabellenkeller. Aktuell stehen die Rheinländer mit einer Bilanz von vier Siegen bei 17 Niederlagen auf dem letzten Platz im Classement der Staffel Süd. An Motivation sollte es den Kölnern jedoch nicht mangeln: Denn auch wenn es für die Domstädter längst nicht mehr um das Erreichen der Playoffs geht, werden sie trotzdem alles daran setzen, wenigstens noch einen Platz höher zu klettern, um sich für die Relegationsrunde Anfang März in eine bessere Ausgangsposition zu bringen. Der auffälligste Spieler in den Reihen der Rheinstars ist Shooting Guard Tucker Haymond, der mit 21,8 Punkten im Schnitt zweitbester Scorer der ProB Süd ist. Und auch auf den Slowaken Vladimir Nemcok, der mit 7,4 Assist pro Spiel den Liga-Vergleich anführt, sollten die Ulmer ein Auge haben. 

Danny Jansson (Head Coach): „Es ist schön, dass wir das Ziel Playoffs vorzeitig erreicht haben. Das Spiel gegen Rhöndorf war ein gutes Zeichen für unsere Entwicklung, denn wir zeigen inzwischen Merkmale einer wirklich soliden Playoff-Mannschaft.“

Tickets gibt es entweder an der Abendkasse oder unter shop.bbu01.com. BBU ’01 Mitglieder erhalten 20 Prozent Rabatt und zahlen für den Sitzplatz (Tribüne Mitte) lediglich 12,00 Euro.
Ihr Browser ist leider veraltet.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×