Suchen
Mi, 01.01.2020

Neues Jahr beginnt am Kuhberg

Nach zweiwöchiger Winterpause startet die OrangeAcademy am Samstag (19 Uhr) mit einem Heimspiel gegen die Oberhaching Tropics in das Jahr 2020.

Um gegen die Bayern den zweiten Heimsieg der Saison einfahren zu können, gilt es am Kuhberg eine ähnliche Leistung abzurufen, wie sie den jungen Ulmern beim 69:81-Hinspielerfolg in Oberhaching gelungen ist. Head Coach Anton Gavel sprach nach dem Auswärtserfolg Ende Oktober von einer „souveränen Leistung, bei der die Last in der Offensive auf mehrere Schultern verteilt werden konnte.“ Mit Kristofer Krause, Zach Ensminger und Nat Diallo avancierten dabei gleich drei junge Ulmer mit jeweils 13 Punkten zum Topscorer. Im Vergleich zum Hinspiel muss sich das Gavel-Team am Samstag allerdings auf ein paar neue Gesichter einstellen. Denn seit Ende Oktober hat sich im Kader der Tropics einiges getan: Mit Justin Hedley und Omari Knox gehören gleich zwei neue Point Guards zur Rotation der Oberhachinger. Hedley, der bis Ende Oktober noch für die White Wings Hanau aktiv war, legt durchschnittlich bislang 13,6 Punkte für sein neues Team auf. Omari Knox gelangen in seinem ersten Einsatz Mitte Dezember gegen die Baunach Young Pikes 16 Zähler. Der effektivste Spieler im Team von Head Coach Mario Matic ist aber nach wie vor Moritz Wohlers. Der 35-jährige Power Forward verpasste bislang kein einziges Spiel für die „Gelbhemden“ und erzielte dabei im Schnitt 16 Punkte und sammelte 8,3 Rebounds.

Am Samstag wollen Nils Mittmann & Co. das neue Jahr erfolgreich einläuten. Foto: Harry Langer
„Wir wissen, dass Oberhaching eine gefährliche Mannschaft ist. Sie haben viele erfahrene Spieler in ihren Reihen und mit Moritz Wohlers einen überragenden Mann in der Offensive. Wir müssen uns, wie schon im Hinspiel, auf unsere Stärken konzentrieren. Wenn wir unsere Athletik und Schnelligkeit ausnutzen können, haben wir gute Chancen, einen Sieg zu wiederholen“, verrät Routinier Nils Mittmann im Hinblick auf den ersten Auftritt seiner Mannschaft im neuen Jahr. Im Gegensatz zu den jungen Ulmern lässt sich die Verteidigung in dieser Saison als größte Schwachstelle der Oberhachinger deklarieren. Von allen Mannschaften in der Süd-Staffel haben die Tropics bisher die meisten Zähler kassiert (1104) und konnten die wenigsten Würfe blocken (19). Und auch bei den Steals befinden sich die Bayern am Ende der statistischen Rangliste (81).

Tickets für das Heimspiel gegen Oberhaching gibt es entweder an der Abendkasse oder unter shop.bbu01.com. BBU ’01 Mitglieder erhalten 20 Prozent Rabatt und zahlen für den Sitzplatz (Tribüne Mitte) lediglich 12,00 Euro. 
Ihr Browser ist leider veraltet.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×