Suchen
Mi, 19.02.2020

Nachlegen im Nachholspiel

Gegen die Baunach Young Pikes will die OrangeAcademy am Samstag (Tipoff 18 Uhr) den dritten Heimsieg in Serie einfahren.

Während der Rest der Liga an diesem Wochenende frei hat, steht für die jungen Ulmer ein wichtiges Nachholspiel auf dem Programm: Am heimischen Kuhberg bietet sich für die OrangeAcademy am Samstag gegen die Baunach Young Pikes die Chance, in der Tabelle weiter Boden gut zu machen und zu den Playoff-Plätzen aufzuschließen. Durch den knappen Sieg über die zweite Garde des FC Bayern Basketball (73:72) am vergangenen Wochenende haben die Donaustädter (8-11) aktuell nämlich nur einen Sieg weniger auf dem Konto, als die achtplatzierten Frankfurter (9-11). 
Im Hinspiel legte Christoph Philipps starke 21 Punkte gegen die Oberfranken auf. Foto: SK-FOTO-ART Kilian Schmitt
Und auch der kommende Gegner ist für das Gavel-Team noch in Reichweite: Mit insgesamt zehn Siegen und neun Niederlagen rangieren die Baunacher zurzeit auf Platz fünf in der Tabelle. Das letzte Aufeinandertreffen zwischen den Schwaben und den Oberfranken liegt etwas mehr als drei Monate zurück und ist keinem Ulmer in guter Erinnerung geblieben: In einer bis dahin ausgeglichenen Partie verlor die OrangeAcademy in der zweiten Hälfte erst den Anschluss und am Ende auch das Spiel mit 78:67 (38:35). „Der Start der zweiten Halbzeit verlief leider überhaupt nicht so, wie wir es uns vorgestellt haben. Wir waren zu dem Zeitpunkt viel zu statisch und haben dem Gegner einen großen Vorsprung ermöglicht“, so Head Coach Anton Gavel nach dem Hinspiel. Probleme bereiteten dabei vor allem das Duo Marvin Heckel und Mateo Seric. Point Guard Heckel erzielte insgesamt 17 Punkte gegen die Ulmer und ist auch nach wie vor Dreh- und Angelpunkt der Baunacher Offensive. Im Saisonschnitt kommt der 22-Jährige auf 13,6 Punkte und 3,8 Assists pro Spiel. Auch mit Big Man Seric (13 Punkte im Hinspiel) hatten die Donaustäter alle Hände voll zu tun. Der 2,04 Meter große Power Forward ist mit 13,8 Punkten und 5,1 Rebounds pro Spiel Topscorer der „jungen Hechte“ und kam auch für Kooperationspartner Brose Bamberg schon fünf Mal in der easyCredit BBL zum Einsatz (2 PpS). Auch wenn die Baunacher als vermeintlicher Favorit in die Partie gehen, hat die Saison gezeigt, dass das Team von Head Coach Mario Dugandzic in der Ferne durchaus verwundbar ist. Aus den letzten fünf Auswärtsspielen konnten die Young Pikes nur eines für sich entscheiden. „Ich erwarte einen aggressiven und athletischen Gegner. Im Vergleich zum Hinspiel müssen wir das Tempo am Samstag besser kontrollieren und Baunachs Transition stoppen“, verrät Assistant Coach Felix Gutsche vor der Partie.

Tickets für das Heimspiel gegen Baunach gibt es entweder an der Abendkasse oder unter shop.bbu01.com. BBU ’01 Mitglieder erhalten 20 Prozent Rabatt und zahlen für den Sitzplatz (Tribüne Mitte) lediglich 12,00 Euro. 
Ihr Browser ist leider veraltet.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×