Suchen
Mi, 19.09.2018

Heimpremiere zum Auftakt

Die OrangeAcademy startet am Sonntag, den 23.09. (Tipoff: 17.00 Uhr, Kuhberghalle) gegen die Basketball Löwen aus Erfurt in die BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB.

Nach einem ereignisreichen Jahr in Deutschlands zweithöchster Spielklasse (ProA) steht für die OrangeAcademy nun der Start in die neue Spielzeit der ProB an. Wie in der letzten Saison werden die Heimspiele der Mannschaft von Coach Danny Jansson auch weiterhin in der Ulmer Kuhberghalle ausgetragen. 

Knapp sechs Wochen Vorbereitung  liegen jetzt hinter den Ulmer Youngstars, in der Testspiele und intensive Trainingseinheiten auf dem Programm standen. „In der Pre-Season ging es mir vor allem darum, die jungen Spieler an das Leistungs-Niveau der Liga heranzuführen“, kommentiert Head Coach Danny Jansson, der mit einem eingespielten Team in die ProB-Saison starten kann:  „Viele unserer Jungs haben schon in der NBBL oder JBBL zusammengespielt und kennen sich daher schon gut - das macht vieles leichter“, beschreibt Jansson die Vorteile einer Mannschaft, deren Altersdurchschnitt deutlich unter 20 Jahre liegt. 

Mit David Krämer, der vor seiner ersten Vollprofi-Saison steht (ratiopharm Ulm), Joschka Ferner (Crailsheim Merlins), Marcell Pongo (Nürnberg Falcons) und Björn Rohwer (FC Schalke 04 Basketball) verlor die OrangeAcademy im Sommer gleich vier Leistungsträger aus der letzten Saison. „Die Anzahl und Qualität der Abgänge war in diesem Jahr natürlich sehr hoch, aber so ist nun mal die Situation. Es wird sich jetzt zeigen, welche Spieler eine Schlüsselrolle für uns einnehmen können“, so Jansson über die Ausgangslage vor dem Saisonstart.

„Die Anzahl und Qualität der Abgänge war in diesem Jahr natürlich sehr hoch.“ Danny Jansson.

Till Pape ist einer der ProB-Leistungsträger. Foto: Harry Langer

„Viele unserer Jungs haben schon in der NBBL oder JBBL zusammengespielt und kennen sich daher schon gut - das macht vieles leichter.“ Danny Jansson

Einer dieser Spieler könnte Nicolas Bretzel sein. Der 19-Jährige gilt als eines der größten Talente in den Reihen der Ulmer. Nach einem von Verletzungen geplagtem Jahr will der 2,12-Meter-Mann in dieser Saison voll durchstarten. „Nico bringt, was Veranlagung und Talent angeht, alles mit, um auf Top-Niveau spielen zu können. In der Vergangenheit hat er schon gezeigt, dass er sehr wertvoll für uns sein kann“, so Jansson über seinen Schützling. 

Eine unumstrittene Führungsrolle verkörpert einmal mehr Nils Mittmann. Der Routinier verlängerte im Juni seinen Vertrag und startet damit in seine fünfte Saison für die OrangeAcademy.  Als Kapitän fungiert der 39-jährige Flügelspieler als verlängerter Arm des Coaches und bringt jede Menge Erfahrung mit, von der die jungen Spieler um ihn herum profitieren können. 

Für den Auftaktgegner Erfurt ist der Start in die Saison gleichbedeutend mit einem Neuanfang. Nachdem sich die in Erfurt spielende Mannschaft der Oettinger Rockets in Folge des Bundesliga-Abstiegs aus dem Profibereich zurückzog, gründeten ehemalige Verantwortliche  im Juni diesen Jahres die Basketball Löwen (XXL Baskets GmbH). Nach einem Lizenz-Tausch mit den Artland Dragons erhielt die Mannschaft das Teilnahmerecht für die ProB. Das Team von Trainer Florian Gut besteht zum größten Teil aus Spielern der früheren Rockets II, die im letzten Jahr den Meistertitel in der Regionalliga Süd-Ost gewinnen konnten. Aus dem ehemaligen Bundesliga-Kader der Rockets kam David Taylor hinzu.   

Tickets gibt es entweder an der Abendkasse oder unter shop.bbu01.com. BBU ’01 Mitglieder erhalten 20 Prozent Rabatt und zahlen für den Sitzplatz (Tribüne West) lediglich 8,00 Euro. 

Ihr Browser ist leider veraltet.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×