Suchen
Mi, 25.09.2019

Heimpremiere gegen Würzburg

Im ersten Heimspiel der Saison trifft die OrangeAcademy am Sonntag (Tipoff 17:00 Uhr) auf die TG s.Oliver Würzburg. Aktive Mitglieder (Sportler) von BBU ’01 erhalten freien Eintritt für das Spiel.

Das Warten hat eine Ende: Nach 203 langen Tagen kehrt der Basketball am Sonntag endlich zurück in die Kuhberghalle. Beim Heimspielauftakt gegen die TG s.Oliver Würzburg präsentiert sich die OrangeAcademy erstmals vor den eigenen Fans. Beide Teams sind am vergangenen Wochenende mit einem Sieg in die Saison gestartet. Während sich die Würzburger zuhause gegen Coburg (100:88) durchsetzen konnten, gewannen die jungen Ulmer bei Anton Gavels Trainer-Debüt auswärts bei den Basketball Löwen Erfurt (75:72). Für den Rookie Head Coach war das Spiel gegen die Erfurter ein Einstand nach Maß. Trotzdem sieht er an einigen Stellen noch Raum für Verbesserung: „Auswärts zu bestehen, war sehr wichtig für uns. Das Spiel hat mir aber auch gezeigt, dass wir noch Arbeit vor uns haben. Wir müssen vor allem unsere Turnover reduzieren und offensive Rebounds des Gegners verhindern“, verrät Gavel.

Nachdem die Würzburger die Hauptrunde in der vergangenen Saison auf dem 10. Tabellenplatz abschlossen, konnte der Klassenerhalt erst in der anschließenden Playdown-Runde gesichert werden. In diesem Jahr ist der Klassenerhalt erneut das sportliche Saisonziel Nummer eins, soll aber wenn es nach Head Coach Eric Detlev geht, schon früher erreicht werden: „Wenn wir vom Verletzungspech verschont bleiben, haben wir eine gute Mannschaft und werden bei der Vergabe der Playoffplätze ein Wörtchen mitreden“, verrät Detlev auf der Vereinshomepage.

Wie schon im letzten Jahr, setzen die Unterfranken auch in dieser Saison auf junge, deutsche Nachwuchsspieler wie Philipp Hadenfeldt, Fynn Fischer und Jonas Weitzel, die viel Spielzeit und Verantwortung bekommen sollen. Der wohl prominenteste Name in den Reihen der Würzburger ist Joshua Obisie. Der 19-Jährige, der seit vergangenem November in Würzburg spielt, wurde bereits von Henrik Rödl für die A-Nationalmannschaft nominiert und meldete sich in diesem Jahr ebenfalls für den NBA Draft an. In der vergangenen Woche stellte Obiesie sein Können beim Offensivspektakel gegen Coburg mit 18 Punkten und 6 Rebounds eindrucksvoll unter Beweis. „Die Würzburger haben eine sehr talentierte Mannschaft. Sie haben zuletzt 100 Punkte erzielt und werden mit viel Selbstvertrauen auftreten. Wir werden in der Defensive noch eine Schippe drauflegen müssen“, sagt Anton Gavel. Die einzige Ausländerposition in den Reihen der Würzburger besetzt der litauische Forward Rytis Pipiras, der vor allem durch seine offensiven Fähigkeiten und seine Athletik auffällt. Mit 24 Punkten avancierte Pipiras vergangene Woche prompt zum Topscorer. 

Mitglieder-Vorteil: Alle aktiven Mitglieder (Sportler) von BBU '01 erhalten freien Eintritt für das Spiel gegen Würzburg. Dafür muss bitte an der Abendkasse der Mitglieder-Ausweis vorgezeigt werden. 
 
Tickets gibt es ansonsten entweder an der Abendkasse oder unter shop.bbu01.com
Ihr Browser ist leider veraltet.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×