Suchen
Do, 08.11.2018

Gegen Würzburg zurück in die Erfolgsspur

Am Sonntag (Tipoff: 17.00 Uhr) empfängt die OrangeAcademy die TG s.Oliver Würzburg in der heimischen Kuhberghalle.

Im fünften Heimspiel der Saison kommt es zu einem Duell der Tabellennachbarn am Kuhberg: Nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge will sich die OrangeAcademy (Platz 7) gegen die TG s.Oliver Würzburg (Platz 6) zurück auf die Siegerstraße befördern. Gegen ein Spitzenteam werden kurze Schwächephasen sofort bestraft – das mussten die jungen Ulmer zuletzt am vergangenen Sonntag gegen Leverkusen schmerzlich erfahren. „Fünf schlechte Minuten in der zweiten Hälfte“ (Danny Jansson) verhalfen den Gastgebern aus Leverkusen zu einem 16:0-Lauf und machten das vorher hart erkämpfte enge Ergebnis (52:51) zunichte. Den Rückstand konnten die Ulmer in der Folge dann nicht mehr aufholen. Unzufrieden war Coach Jansson mit dem Auftritt seiner Mannschaft beim Tabellenführer jedoch nicht: „Über weite Strecken haben wir ein gutes Spiel gezeigt. Abgesehen von den Schwächephasen haben wir insgesamt solide verteidigt und uns gute Würfe erspielt“, resümiert der Finne und merkt zudem an: „Durch die Verletzung von Nils und die Ausfälle von Mate und Till waren wir personell dezimiert. Ich hoffe, dass Sie uns bald wieder helfen können.“ 

„Um erfolgreich zu sein, muss es uns gelingen, unser defensives Konzept umzusetzen." Danny Jansson

Der Gegner aus Unterfranken kommt am Sonntag mit einem klaren Ziel nach Ulm: Am 8. Spieltag soll endlich der erste Auswärtssieg der Saison her. Der neue Head Coach  Eric Detlev – ein alter Bekannter aus der ProB, der zuvor viele Jahre für die FRAPORT SKYLINERS Juniors als Coach aktiv war – bringt dafür eine schlagkräftige Truppe mit an die Donau: Mit dem US-Spieler Dexter Sienko haben die Würzburger den aktuell zweitbesten Scorer (18,3 Punkte, 6,1 Rebounds) der Liga in ihren Reihen. Im Backcourt der Unterfranken machte zuletzt der 19-jährige Badu Buck auf sich aufmerksam: Beim 94:82-Sieg gegen die Dragons Rhöndorf verbuchte der 1,95-Meter große Guard 26 Punkte. „Würzburg hat einen starken Kader zusammengestellt in dieser Saison und bietet einen guten Mix aus jungen und erfahrenen Spielern. Ich kenne Eric schon lange und weiß, dass es nie leicht ist, gegen seine Mannschaften zu gewinnen. Um erfolgreich zu sein, muss es uns gelingen, unser defensives Konzept umzusetzen“, so Coach Danny Janssons Vorgabe für die Partie.
Nico Bretzel war gegen Leverkusen am vergangenen Sonntag der überragende Mann (25 Punkte, 9 Rebounds). Foto: Harry Langer
Danny Jansson (OrangeAcademy): „Über weite Strecken haben wir gegen Leverkusen ein gutes Spiel gezeigt. Abgesehen von den Schwächephasen haben wir insgesamt solide verteidigt und uns gute Würfe erspielt. Durch die Verletzung von Nils und die Ausfälle von Mate und Till waren wir personell dezimiert. Ich hoffe, dass Sie uns bald wieder helfen können. Würzburg hat einen starken Kader zusammengestellt in dieser Saison und bietet einen guten Mix aus jungen und erfahrenen Spielern. Ich kenne Eric schon lange und weiß, dass es nie leicht ist, gegen seine Mannschaften zu gewinnen. Um erfolgreich zu sein, muss es uns gelingen, unser defensives Konzept umzusetzen.“

Tickets
gibt es entweder an der Abendkasse oder unter shop.bbu01.com. BBU ’01 Mitglieder erhalten 20 Prozent Rabatt und zahlen für den Sitzplatz (Tribüne Mitte) lediglich 12,00 Euro.
Ihr Browser ist leider veraltet.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×