Suchen
Mi, 23.12.2020

Eine Chance für Timo Lanmüller

Jugendnationalspieler wird für vier Monate nach Tübingen ausgeliehen.

Für Timo Lanmüller läufts rund bei der OrangeAcademy: Der Shooting Guard glänzt in dieser Saison mit 9,8 Punkten pro Spiel bei einer Dreierquote von 39,8 Prozent. Letzte Woche meldete sich sein Ex-Trainer Danny Jansson im OrangeCampus. Jansson war auf der Suche nach einem deutschen Shooting Guard für die Tigers aus Tübingen. Ganz oben auf der Wunschliste: Der 20-jährige aus dem Ulmer Nachwuchs. 
 

Timo im Kampf um den Ball mit dem Münchener Jason George. Foto: Harry Langer
Nach zahlreichen Gesprächen hat sich die sportliche Leitung der Ulmer schweren Herzens dazu entschlossen, Timo die Chance auf eine optimale Entwicklung zu ermöglichen und ihn für die nächsten vier Monate nach Tübingen auszuleihen. Dort wird er in der ProA auf höherem Niveau Erfahrungen sammeln und hoffentlich Tübingen dabei helfen können, Spiele zu gewinnen. 
 
Für die OrangeAcademy müssen jetzt andere in die Bresche springen. Der verletzte Kristofer Krause wird Anfang Januar zurückerwartet, dazu hat Jakob Hanzalek nach seiner Verletzung wieder erste Schritte auf dem Parkett gemacht. Zusätzlich brennen die Jungen auf den Sprung in die ProB Mannschaft. Nach Jake Ensminger soll nun auch der 16-jährige Däne Tobias Jensen eine Lizenz für die zweite Liga bekommen.
Ihr Browser ist leider veraltet.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×